Rechnernetze
Home Nach oben

Internet Timestamp

Die Option Internet Timestamp ermöglicht es die Router zu veranlassen, Zeitinformation aufzuzeichnen.

Die Bedeutung der ersten drei Felder ist die gleiche wie bei der Option loose source and record route; das Längenfeld darf höchsten den Wert 40 enthalten. Die Router tragen die Internetzeit (32-bit Timestamp in Millisekunden seit Mitternacht UT) ein. Das Flagfeld ermöglicht es anzuzeigen, dass zusätzlich alternierend Internetadressen mit Timestamps eingetragen werden. Dabei können die Internetadressen auch vorgegeben werden, so dass nur Router mit der jeweils passenden Adresse ihre Timestamps eintragen. Ist das Datenfeld voll, so können die jeweiligen Router im Overflowfeld (oflw) zählen, wie viele keine Einträge mehr machen konnten.

Die Bedeutung des Flagfelds ist:

0: Nur Timestamps in konsekutiven 32 Bit-Worten.
1: Jedem Timestamp wird die Internetadresse der registrierenden Einheit vorangestellt.
3: Die Internetadressen sind vorgegeben. Ein IP-Modul darf nur dann den Zeitstempel ausfüllen, wenn seine IP-Adresse mit der nächsten IP-Adresse übereinstimmt.

Diese Option wird bei Fragmentierung nur in das erste Datagramm übernommen.